Siddhesh Joshi

Michael Kehlmann

Updated on
Share on FacebookTweet on TwitterShare on LinkedIn
Name  Michael Kehlmann
Role  Film director
Children  Daniel Kehlmann

Michael Kehlmann wwwdeutschesfilmhausdebioregkbioregisskeh
Died  December 1, 2005, Vienna, Austria
Movies  Kurzer Prozes, Flucht ohne Ende, Abenteuer in Wien, Reporter
Similar People  Daniel Kehlmann, Alexander Kerst, Helmut Qualtinger, Kurt Sowinetz, Gerhard Bronner

163 hiob michael kehlmann mack g nter wallner martha hirsch ludwig 2010


Michael Kehlmann (21 September 1927 – 1 December 2005) was an Austrian television film director and theatre director, screenwriter and actor. He was the father of writer Daniel Kehlmann.

Contents

During 1951–1953, Kehlmann was the manager of the "Kleines Theater im Konzerthaus", Vienna. He was awarded the J.-Kainz Medal in 1966, the Ehrenmedaille der Stadt Wien in 1966 and the Austrian Honorary Cross for Science and Art in 2002.

Kehlmann's television directing credits included Jedem das Seine, Jack Mortimer, Einen Jux will er sich machen, Geschichten aus dem Wienerwald, Radetzkymarsch, Hiob, and Tatort.

081 die weisse stadt michael kehlmann weck peter sutter sonja martin hertha 2007


Director (Film)

  • 1960: Die Brücke des Schicksals
  • 1962: Das Leben beginnt um acht
  • 1967: Kurzer Prozess
  • Director (Television)

  • 1954: Die Wäscherin des Herrn Bonaparte — (based on Madame Sans-Gêne)
  • 1954: Künstlerpech
  • 1954: Jedem die Seine
  • 1954: Klavier zu verkaufen
  • 1955: La Brige und das Gesetz
  • 1955: Die Dynastie hat Ausgang
  • 1955: Falsch verbunden
  • 1955: Unternehmen Hosentasche
  • 1955: Frühere Verhältnisse
  • 1956: Der Verrat von Ottawa — (based on the Gouzenko Affair)
  • 1956: Juno und der Pfau — (based on Juno and the Paycock)
  • 1956: Das gnadenbringende Strafgericht
  • 1957: Die Dreigroschenoper — (based on The Threepenny Opera)
  • 1957: Monsieur Lamberthier
  • 1957: Der verschwundene Graf
  • 1957: Der versteinerte Wald — (based on The Petrified Forest)
  • 1958: Biologie und Tennis
  • 1958: Das Lächeln der Gioconda — (based on The Gioconda Smile)
  • 1958: Eine fast mögliche Geschichte
  • 1959: Johanna aus Lothringen — (based on Joan of Lorraine)
  • 1959: Kasimir und Karoline
  • 1959: Land, das meine Sprache spricht
  • 1959: Es gibt immer drei Möglichkeiten
  • 1960: Der eingebildete Kranke — (based on The Imaginary Invalid)
  • 1960: Schatten der Helden
  • 1960: Fährten
  • 1961: Der jüngste Tag
  • 1961: Nora — (based on A Doll's House)
  • 1961: Jack Mortimer
  • 1961: Er ging an meiner Seite
  • 1962: Einen Jux will er sich machen — (based on Einen Jux will er sich machen)
  • 1962: Die Großherzogin von Gerolstein — (based on La Grande-Duchesse de Gérolstein)
  • 1962: Die Besessenen — (based on The Possessed)
  • 1963: Der grüne Kakadu
  • 1963: Der Bockerer
  • 1963: Reporter — (based on The Front Page)
  • 1963: Tod eines Handlungsreisenden — (based on Death of a Salesman)
  • 1963: Die Grotte
  • 1964: Der Talisman
  • 1964: Die Verbrecher
  • 1964: Sergeant Dower muß sterben
  • 1964: Geschichten aus dem Wienerwald — (based on Tales from the Vienna Woods)
  • 1965: Radetzkymarsch — (based on Radetzky March)
  • 1965: Don Juan oder Die Liebe zur Geometrie
  • 1965: Plädoyer für einen Rebellen
  • 1966: Italienische Nacht
  • 1966: Porträt eines Helden
  • 1966: Flieger Ross — (based on Ross)
  • 1966: Rette sich, wer kann oder Dummheit siegt überall
  • 1967: Bericht eines Feiglings
  • 1967: Nur kein Cello
  • 1967: Umsonst
  • 1968: Die Unbekannte aus der Seine
  • 1968: Madame Legros
  • 1968: Sich selbst der Nächste
  • 1968: Schloß in den Wolken
  • 1969: Ende eines Leichtgewichts
  • 1969: Das Trauerspiel von Julius Caesar — (based on Julius Caesar)
  • 1969: Ein Dorf ohne Männer
  • 1969: Die Perle (TV series)
  • 1970: Mit sich allein
  • 1970: Der Kommissar (TV series): Tod eines Klavierspielers
  • 1971: Augenzeugen müssen blind sein
  • 1971: Chopin-Express
  • 1972: Tatort (TV series): Münchner Kindl
  • 1972: Galgentoni
  • 1972: Der Andersonville-Prozess
  • 1974: Nichts als Erinnerung
  • 1974: Tatort (TV series): 3:0 für Veigl
  • 1974: Telerop 2009 – Es ist noch was zu retten (TV series)
  • 1975: Zahnschmerzen
  • 1975: Die weiße Stadt
  • 1977: In freier Landschaft
  • 1977: Der Fall Winslow — (based on The Winslow Boy)
  • 1978: Tatort (TV series): Mord im Krankenhaus
  • 1979: Hiob (TV miniseries) — (based on Job)
  • 1980: Glaube, Liebe, Hoffnung
  • 1980: Felix und Oskar (TV series) — (based on The Odd Couple)
  • 1981: Quartett bei Claudia
  • 1982: Das heiße Herz
  • 1982: Tarabas
  • 1983: Gegenlicht
  • 1983: Mich wundert, daß ich so fröhlich bin
  • 1985: Die Flucht ohne Ende — (based on Flight without End)
  • 1986: Tatort (TV series): Riedmüller, Vorname Sigi
  • 1987: Tatort (TV series): Pension Tosca oder Die Sterne lügen nicht
  • 1988: Geheime Reichssache — (based on the Blomberg–Fritsch Affair)
  • 1990: Der Meister des jüngsten Tages
  • 1991: Heldenfrühling
  • 1992: Die Ringe des Saturn
  • Screenwriter

  • 1952: Abenteuer in Wien (dir. Emil-Edwin Reinert)
  • Actor

  • 1952: Abenteuer in Wien (dir. Emil-Edwin Reinert), as Passport forger
  • 1953: To Be Without Worries (dir. Georg Marischka)
  • 1975: Die weiße Stadt (dir. Michael Kehlmann)
  • 1982: Tarabas (dir. Michael Kehlmann), as Narrator (voice)
  • 1985: Flucht ohne Ende (dir. Michael Kehlmann), as Narrator (voice)
  • 1987: '38 – Vienna Before the Fall (dir. Wolfgang Glück)
  • References

    Michael Kehlmann Wikipedia


    Similar Topics
    Alexander Kerst
    Daniel Kehlmann
    Gerhard Bronner
    Topics